Team

Andrea GreweAndrea Grewe ist Professorin für Romanische Literaturwissenschaft. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die italienische Literatur und Kultur des 20. Jahrhunderts und die französische Literatur und Kultur der Frühen Neuzeit im europäischen Kontext sowie die literaturwissenschaftliche Genderforschung. Im Jean Monnet-Centre of Excellence ist sie an der Organisation der „JMCE Theaterkooperation“ beteiligt.

Homepage


Thomas GroßThomas Groß hat seit dem WS 2011/12 den Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Europarecht und Rechtsvergleichung an der Universität Osnabrück inne. Zuvor war er als Professor an den Universitäten Gießen und Frankfurt/Main und lehrte als Gastprofessor in Madison/Wisconsin, Warwick, Vilnius, Brest und Istanbul. Er verfügt über langjährige Lehr- und Forschungserfahrung im Bereich des Europäischen Verwaltungsrechts. Im Jean Monnet Centre of Excellence in European Studies ist er insbesondere im Rahmen der „JMCE Lehrerfortbildungen“ und in der Jury der „JMCE Awards“ aktiv.

Homepage


Chryssoula KambasChryssoula Kambas ist Professorin für Neuere deutsche Literatur und Theorie der Literatur. Schwerpunkt in Lehre und Forschung bildet die Kultur Europas, konkretisiert über Austauschbeziehungen im Schnittpunkt der deutschsprachigen Literaturen sowie kultureller Transfers. Teil des Europa-Schwerpunktes ist ein internationales Forschungsprojekt zum deutsch-griechischen Kulturtransfer. Sie organisiert seit 2002 die Germanistische Institutspartnerschaft (DAAD) mit der Universität Belgrad. Im JMCE ist sie an der Organisation der „JMCE Theaterkooperation“ beteiligt.

Homepage


Ralf KleinfeldRalf Kleinfeld ist Professor für Vergleichende Politikwissenschaft an der Universität Osnabrück und seit 2004 Studiendekan Politikwissenschaft am Fachbereich Sozialwissenschaften. Seine Forschungsschwerpunkte liegen vor allem in europäischer Kommunal- und Regionalpolitik, vergleichender Wohlfahrtsstaatsforschung, Organisierte Interessen und Zivilgesellschaft. Im Jean Monnet Centre of Excellence ist er vor allem als Jurymitglied für die jährliche Vergabe der „JMCE PhD Awards“ aktiv.

Homepage


Jochen OltmerJochen Oltmer ist Apl. Professor für Neueste Geschichte und Vorstand des Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück. Seine Forschungsschwerpunkte liegen vor allem in der Geschichte von Arbeitsmarkt, Wanderungen und Wanderungspolitik im 19. und 20. Jahrhundert. Zur Zeit arbeitet er an einem großen Projekt zur Analyse des langfristigen Wandels der Wechselwirkungen von Staat und Migration seit dem 17. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Im Jean Monnet Centre of Excellence ist er vor allem im Rahmen der „JMCE Pre-University Academy“ und der „JMCE Lehrerfortbildungen“ aktiv.

Homepage


Bild_JmMCE-SchneckPeter Schneck ist seit dem Sommersemester 2007 Professor für amerikanische Literatur- und Kulturwissenschaft am Fachbereich Sprach- und Literaturwissenschaften der Universität Osnabrück. Seine Schwerpunkte in Forschung und Lehre sind die U.S.-amerikanische Literatur und Kultur von der Kolonialzeit bis zur Gegenwart, mit besonderem Interesse an dem Verhältnis zwischen Literatur und Recht, visuelle Kunst und Medien in den USA, sowie allgemein Globalisierungsprozesse und ihr Einfluss auf die Formation und Veränderung kultureller Identitäten. Er ist Koordinator des Masterstudiengangs „Literatur und Kultur in Europa“ am Fachbereich Sprach- und Literaturwissenschaften und leitet das „Osnabrueck Summer Institute for the Cultural Study of the Law“ (OSI). Im Jean Monnet Centre ist er vor allem im Rahmen der „JMCE Lehrerfortbildungen“ aktiv.

Homepage


Ingeborg TömmelIngeborg Tömmel ist Professorin für Internationale Politik und Jean Monnet Chair für Europäische Politik. Sie verfügt über langjährige Forschungs- und Lehrerfahrung zu Fragen der europäischen Integration, insbesondere zum politischen System der EU, zur politischen Steuerung und Politikgestaltung der EU sowie zur Europäisierung der Mitgliedstaaten. Als Trägerin des Diefenbaker-Awards 2005/06 hat sie unlängst ein größeres Forschungsprojekt zu Governance und Policy-Making der EU in Zusammenarbeit mit kanadischen und US-amerikanischen Kollegen aufgenommen. Sie initiierte das Osnabrück Jean Monnet-Centre of Excellence und fungierte bis 2010 als seine Direktorin. Aktuell ist sie im Jean Monnet Centre als Jurymitglied für die jährliche Vergabe der „JMCE BA-/MA-Awards“, bei der Organisation der Aufenthalte der „JMCE Visiting Scholars“ sowie im Rahmen der „Transnational Jean Monnet Centre Networks“ aktiv.

Homepage


Melanie Ulz Melanie Ulz ist Juniorprofessorin für Kunstgeschichte an der Universität Osnabrück. Sie studierte Kunstgeschichte, Klassische Archäologie und Ethnologie an der Universität Trier. 2005 promovierte sie im Graduiertenkolleg „Identität und Differenz. Geschlechterkonstruktion und Interkulturalität“ über Männlichkeitskonzepte und Differenzkonstruktionen in der napoleonischen Bildproduktion zum Ägyptenfeldzug. Anschließend forschte sie als Postdoktorandin in dem Graduiertenkolleg „Sklaverei – Knechtschaft und Frondienst – Zwangsarbeit“ (2005-2007) und arbeitete als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kölner Forschungskolleg „Medien und kulturelle Kommunikation“ (2008). Im Jean Monnet Centre of Excellence in European Studies ist sie bei der Organisation der „JMCE Joint Seminars“ aktiv.

Homepage


Frank WestermannFrank Westermann ist Professor für Volkswirtschaftslehre im Fachgebiet Internationale Wirtschaftspolitik. Er ist zudem Leiter des Instituts für Empirische Wirtschaftsforschung an der Universität Osnabrück und Forschungsprofessor in der Abteilung Konjunktur und Finanzmärkte des ifo-Instituts in München. Derzeit liegen seine Forschungsschwerpunkte in den Bereichen Finanzkrise und Finanzmarktregulierung. Im Jean Monnet Centre of Excellence in European Studies ist er insbesondere im Rahmen der Organisation der Interdisziplinären Gastvortragsreihe aktiv.

Homepage


Jörg HomepageJörg Baudner ist seit Oktober 2014 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet für Europäische Integration des FB Sozialwissenschaften der Universität Osnabrück.
Er ist u.a. für die Koordination des JMCE- Graduiertenworkshops zuständig.

Dr. Jörg Baudner is a lecturer in European studies at the Jean Monnet Centre of Excellence in European Studies at the University of Osnabrück. He holds a PhD from the University of Birmingham/UK and has lectured at the University of Birmingham, Bilgi University and Boğazici University/Istanbul. His research interests are in EU multi-level governance, ‘Europeanisation’, Turkey-EU relations and politics and religion. He is currently working on a comparison between Christian democrats and the Turkish AKP, in particular with regard to their transformation from religious into catch-all parties and their position towards EU integration and EU accession, respectively.
Homepage


carina_behre_01Carina Behre ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Europarecht und Rechtsvergleichung der Universität Osnabrück. Im Jean Monnet Centre of Excellence in European Studies ist sie insbesondere im Bereich der Award Series aktiv.

Homepage


Beate ReifenbergerBeate Reifenberger fungiert seit April 2012 als Sekretärin des Jean Monnet Centres of Excellence in European Studies. Seit 1981 arbeitet sie als Fremdsprachensekretärin an der Universität Osnabrück. Zunächst war sie im Fachbereich Rechtswissenschaften beschäftigt, und zwar bis 1989 am Lehrstuhl und im Institut für Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung, danach bis 2005 im Institut für Handels- und Wirtschaftsrecht in der Abteilung Arbeits- und Gesellschaftsrecht. Von 2006 – 2007 arbeitete sie als Verwaltungsangestellte im Sekretariat und Support des Zentrums für Informationsmanagement und virtuelle Lehre (virtUOS). Seit 2007 ist sie als Fremdsprachensekretärin im Fachgebiet Europäische Integration des Fachbereichs Sozialwissenschaften tätig und arbeitet seit 2011 im Projekt INCOOP (Dynamics of Institutional Cooperation in the European Union) mit.

Homepage


Fabian Mateina ist seit August 2016 studentische Hilfskraft im Jean Monnet Centre. Er absolviert derzeit sein Bachelorstudium der „Europäischen Studien“. Im Jean Monnet Centre ist er gemeinsam mit Alexander Schmidt vor allem für die Caféhausdebatten verantwortlich.

Homepage


Passbild Alexander Schmidt ist seit Oktober 2015 als wissenschaftliche Hilfskraft im Jean Monnet Centre angestellt. Er absolviert derzeit sein Masterstudium „Europäisches Regieren“ und ist zudem als Student der Rechtswissenschaften eingeschrieben. Im Jean Monnet Centre ist er gemeinsam mit Fabian Mateina vor allem für die Caféhausdebatten verantwortlich.

Homepage